Freitag, 8. März 2013

Theoretisch fahrbar

Wäre es draußen nicht so nass und matschig auf unserem Hof gewesen, hätte ich den Anhänger sogar mal kurz versucht zu fahren. Die Deichsel und die Anhängerkupplung sind wahrscheinlich noch nicht der Weisheit letzter Schluss und erst mal nur für die anstehende Custom Scooter Show in Köln gebaut, damit wir die Fuhre überhaupt mal anhängen können. Aber eine kurze Probefahrt hätte ich schon mal gerne riskiert. Müssen wir halt auf besseres Wetter warten und v.a. einen "trockenen" Hof vor unserer Werkstatt warten und nicht wie die Seenlandschaft, die wir gerade wieder haben.


Auch noch nicht das endgültige Erbebnis, da die Höhe und der Winkel noch nicht richtig passen. Zumal wird die Kupplung dann wahrscheinlich auch nicht an meiner Vespa mit der Gepäckbrücke dauerhaft montiert sein, sondern an einer Vespa mit "normalem" Heck.


American Hot-Rod-Rat-Style!


Ganz schön lang das Gespann.




Auch eventuell noch nicht final und mit den Resten an Holz gebaut, die ich in unserer Werkstatt finden konnte, aber zumindest mal ein Boden. Auch die Verschraubungen oben finde ich nich so sexy. Sinn der Winkel ist, dass der Bierkasten fixiert ist und nicht an die Räder rutschen kann. Zum anderen sorgen die Winkel und Metallplättchen dafür dass die Holzbretter nicht verutschen und einigermaßen fixiert sind. Vielleicht finden wir hierfür später eine elegantere Lösung.






Montag, 4. März 2013

Der erste Versuch einer Deichsel

Noch nicht perfekt und teilweise auch ein bisschen gipsy zusammengebrauten, aber immerhin schon mal die Möglichkeit das Ding anzuhängen!







Freitag, 1. März 2013

Lange nichts mehr gemacht

... aber jetzt steht er auf den Rädern!



Wir haben jetzt doch aus Platzgründen 9" statt den schon fertigen und dafür vorgesehenen 10" Felgen verwendet.



Zur Probe mal unserer Traktorlichter montiert.


Hier die Radaufhängung mit Vorderachselement aus der Vespa-Gabel fixiert in einem abgeschnittenen Stößdämpferauge und einer passenden Hülse (aus einem alten BMX-Lenker ;-).




Freitag, 13. April 2012

Das große Schleifen beginnt

Hier der erste Teil des großen Schleifens.
Logisch, dass es nach der Menge an Schweissarbeit auch jede Menge an Nähten und Punkten zum Entfernen und Glätten gibt.
Da wir beide ja momentan an anderen Projekten arbeiten, nehme ich mir den Anhänger immer mal wieder zwischendurch zur Brust.
Dieses Mal war die hintere rechte Kante dran.
Erst Mal die Schweisspunkte abziehen, glätten und dann mit Zinn aufarbeiten und sauber abfeilen. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Als nächstes habe ich mich gestern auch schon an die linke hintere Seite gemacht, aber vergessen Bilder zu machen. Kommt aber noch diese Woche.

Montag, 21. November 2011

Dienstag, 15. November 2011

Vordere Blechverbreiterung

Nachdem wir keine Lust hatten was Gescheites zu machen, haben nach längerer Zeit mal wieder den Vespa Anhänger vom Regal geholt. Inzwischen hatte ich auch meine alten Corsa A geschlachtet und wohlweisslich Blech aus der alten Karosse rausgeschnitten. So hatte ich jetzt auch ein groß genuges Stück für die vordere Verbreiterung. Das etwas schwierige daran war, dass ich die originalen Kanten-Überlappungen nutzen wollte und so das Blech etwas länger bearbeiten musste, aber es ist gut geworden und wir sind zufrieden.